Betreutes Wohnen in Brugg und Windisch

In Brugg und Windisch bietet entero Übergangs- und Langzeitwohnplätze an für Menschen, die bereit sind, sich auf einen abstinenzorientierten Integrationsprozess einzulassen.

Angebot Betreutes Wohnen

Das Betreute Wohnen der entero Stiftung mit Standorten in Windisch und Brugg ist ein teilstationäres Angebot für Menschen, welche im Anschluss an eine stationäre Entwöhnungstherapie oder an eine Entzugsbehandlung den Schritt in ein eigenständiges Leben in einem geschützten Setting machen wollen.

Wir bieten Übergangs- wie auch Langzeitwohnplätze an. Voraussetzung für den Aufenthalt ist in der Regel eine abgeschlossene stationäre Therapie und die Bereitschaft, sich auf einen abstinenzorientierten Integrationsprozess einzulassen.

Wir sind von der Schweizerischen Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS) zertifiziert und verfügen über eine Kantonale Bewilligung als Einrichtung für erwachsene Menschen mit besonderen Betreuungsbedürfnissen.

Unser Angebot umfasst folgende Bereiche:

Leitung Betreutes Wohnen

Andrea Linder

Andrea Linder

Leiterin Wohnbegleitung, Stv. Leiterin Betreutes Wohnen Brugg/Windisch

Ausbildung

Sozialarbeiterin FH

a.linder@entero.ch

Anna Stöcklin

Anna Stöcklin

Leiterin Betreutes Wohnen Brugg/Windisch

Ausbildung

Psychologin IAP

a.stoecklin@entero.ch 

«Als Nachbarin des Betreuten Wohnens geniesse ich das Privileg, einen Teil des Gartens benutzen zu dürfen. Und ich freue mich immer über die freundlichen Begegnungen mit Klienten oder Mitarbeitenden.»

Maja Irion, Nachbarin

Betreuungskonzept Betreutes Wohnen

Unser Angebot richtet sich an erwachsene Menschen, welche unter einer Abhängigkeitserkrankung und/oder anderen psychosozialen Beeinträchtigungen leiden und die im Anschluss an eine stationäre Therapie oder an eine Entzugsbehandlung Unterstützung und Begleitung auf dem Weg in die Selbständigkeit wünschen.

Das Betreute Wohnen bietet an den Standorten Windisch und Brugg 16 Übergangs- und Langzeitwohnplätze in sechs Wohnungen an. In der Regel leben drei bis vier Personen zusammen auf einer Wohnung. Allen Klientinnen und Klienten stehen Einzelzimmer zur Verfügung. Küche, Bad, Wohnzimmer und weitere Räumlichkeiten wie bspw. Waschküche, Sauna, Keller, Estrich oder Garten werden miteinander oder in Absprache mit dem Team genutzt. Zudem steht ein Einzelwohnplatz in einer externen Zwei-Zimmerwohnung zur Verfügung. Die Häuser liegen zentral in Wohnquartieren und sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Den Wohnalltag gestalten und organisieren die Klientinnen und Klienten weitgehend selbständig.

Das Betreute Wohnen Windisch und Brugg ist eine Einrichtung der entero Stiftung und arbeitet mit der ebenfalls zur Stiftung gehörenden entero Klinik zusammen.

Betreuungskonzept Betreutes Wohnen

Eintritt

Für ein Vorgespräch nehmen Sie doch telefonisch oder per Mail Kontakt mit uns auf.

windisch@entero.ch 062 886 99 90

Voraussetzungen für den Aufenthalt

Unsere Klientinnen und Klienten bringen die Fähigkeit und Bereitschaft mit

  • sich im Alltag selbständig zu bewegen und zu organisieren
  • sich auf den Integrationsprozess einzulassen
  • sich an die Hausregeln und den Betreuungsvertrag zu halten

Sie sind körperlich in der Lage, die Treppen zu den Wohnungen zu bewältigen und brauchen keine regelmässigen medizinischen Pflegeleistungen.

Aufnahmebedingungen

  • vollständiger körperlicher Entzug
  • in der Regel abgeschlossene stationäre Therapie
  • gültige Kostengutsprache oder bewilligter Antrag auf Ergänzungsleistungen bei IV-Rentnerinnen und IV-Rentnern im Langzeitwohnen
  • externe Tagesstruktur von mindestens 60% oder stundenweise externe Beschäftigung an allen 5 Werktagen der Woche vorhanden
  • abgeschlossenes Aufnahmeprozedere
  • negative Drogen- und Alkoholscreening bei Eintritt

Der Eintritt ins Betreute Wohnen Windisch oder Brugg erfolgt in der Regel nach einem stationären Therapieaufenthalt in einer Therapieeinrichtung oder in einer Klinik.

Der Eintritt kann freiwillig, d.h. ohne rechtliche Auflagen oder bspw. im Rahmen des Massnahmenvollzugs nach Art. 60 StGB oder im Rahmen einer Fürsorgerischen Unterbringung FU erfolgen. Aufnahmen mit gesetzlichen Auflagen erfolgen nur nach Vorliegen einer entsprechenden Verfügung der zuständigen Behörde. Jugendliche unter 18 Jahren werden auch mit Auflagen der Jugendanwaltschaft oder des Jugendgerichts aufgenommen. Das Einverständnis des Inhabers oder der Inhaberin der elterlichen Sorge muss schriftlich vorliegen.

Zielgruppe

Unser Angebot richtet sich an erwachsene Menschen, welche unter einer Abhängigkeitserkrankung und/oder anderen psychosozialen Beeinträchtigungen leiden, und die im Anschluss an eine stationäre Therapie oder an eine Entzugsbehandlung Unterstützung und Begleitung auf dem Weg in die Selbständigkeit wünschen. Aufgenommen werden Männer und Frauen ab 16 Jahren, die in der Regel eine stationäre Entwöhnungstherapie abgeschlossen haben.

Ziele des Aufenthalts

Einüben und Stabilisieren einer ausgewogenen Lebensgestaltung unter Alltagsbedingungen:

  • Erweiterung und Erprobung von Selbständigkeit und Eigenverantwortung im lebenspraktischen Bereich, wie bspw.
    • Bewältigung einer eigenen Haushaltführung
    • Einhalten des Budgets
    • Selbständige Erledigung der administrativen Pendenzen
  • Integration in ein positives soziales Umfeld wie bspw.
    • Aufbau und Pflege eines unterstützenden sozialen Netzes
    • Ausgewogene Freizeitgestaltung
  • Integration in ein positives berufliches Umfeld wie bspw.
    • Konstantes Wahrnehmen einer externen Tagesstruktur
    • Entwickeln einer beruflichen Perspektive
    • Beginn einer Ausbildung
    • Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt
  • Regelung der zukünftigen Wohn- und Lebenssituation

Kontakt

Betreutes Wohnen Windisch

Klosterzelgstrasse 21
5210 Windisch

062 886 99 90
windisch@entero.ch

Betreutes Wohnen Brugg

Schöneggstrasse 25
5200 Brugg

062 886 99 95
brugg@entero.ch

Betreutes Wohnen Windisch

062 886 99 90
windisch@entero.ch

Betreutes Wohnen Brugg

062 886 99 95
brugg@entero.ch