entero Stiftung

Die entero Stiftung engagiert sich seit 1984 für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen.

Über die entero Stiftung

Die entero Stiftung engagiert sich seit 1984 für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen. Sie unterhält im Kanton Aargau verschiedene Einrichtungen für Jugendliche und Erwachsene mit Suchtproblemen. Hier können Sie sich umfassend über unser Entzugs-, Therapie- und Integrationsangebot informieren.

Organigramm Leitbild & Geschichte

Qualitätssicherung

Seit mehr als dreissig Jahren bieten wir Therapien für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. In dieser Zeitspanne haben sich die Angebote der Stiftung laufend weiterentwickelt. Wir verstehen uns als eine lernende Organisation. Aktuellstes Beispiel für diese Entwicklung ist der Schritt hin zu einer Klinik mit einem integrierten Behandlungspfad vom Entzug über die Entwöhnungstherapie zu ambulanten und teilstationären Angeboten.

Wissenschaftliche Erkenntnisse der Suchtmedizin, der Psychologie und Psychotherapie etc. setzen wir aktiv in unser Konzept um. Ein zentraler Wert aber ist über die ganze Zeit erhalten geblieben: Heilsam für die psychisch kranken Menschen sind vor allem gute und vertrauensvolle Beziehungen, auch und gerade zu den professionellen Helfern. Neben diesen allgemeinen Aussagen unterhalten wir auch ein zertifiziertes QM-System: Das vom BAG für den Suchthilfebereich speziell entwickelte QuaTheDa (Qualität Therapie Drogen und Alkohol). Mehr auch unter

quatheda.ch

H+ Qualitätsbericht

Dieser Qualitätsbericht wurde nach der Vorlage von H+ Die Spitäler der Schweiz erstellt. Die Vorlage des Qualitätsberichts dient der einheitlichen Berichterstattung für die Kategorien Akutsomatik, Psychiatrie und Rehabilitation für das Berichtsjahr 2020.

Qualitätsbericht 2020 Qualitätsbericht 2019 Qualitätsbericht 2018

SQS-Zertifikat

Alle Bereiche der entero Stiftung sind seit 2002 QuaTheDA-zertifziert.

Zertifikat

Stiftungsrat

Jeanine Glarner

Jeanine Glarner

Stiftungsrätin

lic. phil. Historikerin, Grossrätin, Wildegg

Patrick Gosteli

Patrick Gosteli

Stiftungsrat

MBA, Grossrat, Kleindöttingen

Philipp Keller

Philipp Keller

Stiftungsrat

CEO KKL, Luzern

Barbara Roth

Barbara Roth

Präsidentin Stiftungsrat

Fachrichterin Familiengericht, Erlinsbach

Rudolf Vogt

Rudolf Vogt

Vizepräsident Stiftungsrat

Fürsprecher, dipl. Treuhandexperte, Aarau

Geschäftsleitung

Tobias Dietmann

Tobias Dietmann

CFO entero Stiftung, Stv. CEO

Ausbildung

Betriebsökonom FH MBA

t.dietmann@entero.ch

Dr. med. Dieter Steubing

Dr. med. Dieter Steubing

CEO entero Stiftung, Chefarzt entero Klinik

Ausbildung

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Executive MBA FH

d.steubing@entero.ch

Fallführende Bezugsperson im Betreutes Wohnen

entero Betreutes Wohnen Windisch und Brugg ist Teil der privaten, politisch und konfessionell neutralen entero Stiftung mit Sitz im Kanton Aargau. Seit 1984 führen wir abstinenzorientierte Einrichtungen für Jugendliche und Erwachsene mit Abhängigkeitserkrankungen und / oder anderen psychosozialen Beeinträchtigungen. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine engagierte Kollegin oder einen engagierten Kollegen als

Fallführende Bezugsperson entero Betreutes Wohnen

(60 – 80%-Pensum)

Als fallführende Bezugsperson begleiten und unterstützen Sie fünf bis sechs Menschen, welche eine stationäre Langzeittherapie abgeschlossenen haben, in allen Fragen der Alltagsbewältigung wie Freizeitgestaltung, soziale und berufliche Integration, Wochenplanung, Zusammenleben, Haushaltsführung etc. Während der Präsenzdienste sind Sie Ansprechperson für alle Bewohnerinnen und Bewohner, welche sich aktuell im Betreuten Wohnen aufhalten und Sie leiten wöchentlich die Haussitzung an unserem Standort in Brugg. Bei Bedarf übernehmen Sie zusammen mit einer Kollegin die Begleitung von Klientinnen und Klienten, welche vorübergehend ohne Tagesstruktur sind, im Rahmen unserer Internen Beschäftigung.

Sie bringen mit:

  • Ausbildung im Sozial- und / oder Gesundheitsbereich vorzugsweise Sozialpädagogik und / oder Sozialarbeit
  • Selbständigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Erfahrung in der Suchtarbeit
  • Bereitschaft zu Abend- und Wochenenddiensten (kein Nachtdienst)
  • Mindestalter: 25 Jahre

Wir bieten an:

  • Eine attraktive Teilzeitstelle mit regelmässgen Präsenzzeiten und teilweise flexibel einteilbarer Arbeitszeit
  • Raum zur Entfaltung von Eigeninitiative
  • Fachliche Begleitung und Unterstützung
  • Team- / Fallsupervision
  • Gutes Arbeitsklima und Zusammenarbeit in einem kleinen Team

Gerne erwarten wir Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis am 01. Dezember 2021 an folgende Adresse:

entero Betreutes Wohnen

Anna Stöcklin

Schöneggstrasse 25

5200 Brugg

a.stoecklin@entero.ch

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Anna Stöcklin, Leiterin entero Betreutes Wohnen Windisch, gerne auch unter der Nummer 062 886 99 95 zur Verfügung.

 

«Die langjährige Zusammenarbeit mit der entero Stiftung erlebten wir immer als sehr angenehm, zielführend und positiv.»

Marina Joss, Stv.-Leitung Soziales Gemeinde Gränichen

Trägerschaft

Die entero Stiftung betreibt stationäre, teilstationäre und ambulante klinische und psychosoziale Einrichtungen für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen. In den Händen des Stiftungsrats und der Geschäftsleitung liegt die Verantwortung für eine hohe fachliche Qualität der therapeutischen und agogischen Arbeit, die professionelle und wirtschaftliche Betriebsführung und die interdisziplinäre, externe und interne Zusammenarbeit.

Kontakt

entero Stiftung

Geschäftsstelle
Hutmattenweg 11
5704 Egliswil

062 886 99 50
stiftung@entero.ch

entero Stiftung

Geschäftsstelle
062 886 99 50
stiftung@entero.ch